Montag, 19. November 2007

Ich habe heute etwas tolles entdeckt. Einen längst vergessen geglaubten Kurzfilm, den ich ca. 2004 das erste und letzte Mal gesehen habe und zwar auf dem Zivi Lehrgang, ja das waren noch Zeiten....

Thema im Unterricht war damals Rassismus und so sahen wir folgenden Film mit dem Titel Schwarzfahrer:




Desweiteren ist meine Karriere als professioneller Pokerspieler ins wanken geraten.
Ich meldete mich vor ein paar Wochen auf einer bekannten Pokerseite an, die einem Gratis 50$ zur Verfügung stellen wenn man ein Pokerquiz besteht. Grund des ganzen ist, dass diese Seite mit den Pokerräumen Verträge abgeschlossen haben und die Jungs den Pokerräumen Kunden bescheren. So geht die Rechnung auf und man bekommt zunächst 50$, später kann man noch einmal 100$ freispielen (wer Interesse hat, bitte mal melden!). Hört sich komisch an, ist aber seriös.
Ich meldete mich also bei Titan Poker an und spielte mit meinen 50$ mehr schlecht als recht. Es ging runter auf 25$. Zunächst war ich deprimiert, schien sich doch alles zum schlechten zu wenden, aber siehe da, ein bisschen Disziplin hier, ein bisschen mehr Wissen da und ich stieg innerhalb von nicht einmal 2 Wochen auf sage und schreibe 140$ auf. Ich freute mich wie ein Schneekönig, lief doch alles so rosig.
Mein Downswing (Phase im Abstieg) fing ab 144$ an, ich bekam Bad Beats vom Feinsten, Full-House gegen größeres Full House verloren, Drilling gegen besseren Drilling verloren, etc.
Das der Pot bei entsprechenden Händen sehr groß war versteht sich von selbst.
Und nun kam das, was ein jeder Spieler kennt: Der Tilt.
ich wollte mein verlorenes Geld wieder reinholen, setzte aggressiver, spielte mehr Hände, spielte größere Limits um schneller wieder aufzusteigen, doch das hat mal so gar nicht geklappt.
Sicherlich ist einem bewusstdas man dies nicht tun sollte, aber jeder der mal in solch einer Phase steckte weiß wovon ich rede. Man hat sich nicht unter Kontrolle.
So ging es dann bergab, bis auf 9$. Ernüchterung machte sich breit, Wut auf mich selbst und Enttäuschung, hatte doch alles so gut angefangen.
Mittlerweile spiele ich eher so Break-Even...Plus Minus Null also. Es geht gaaaanz langsam bergauf. Allerdings im Schneckentempo, schließlich kann ich dieLimits die ich vorher gespielt habe nicht mehr spielen und die Leute in den unteren Limits sind ziemlich strange, bin also jetzt wieder auf 19$ hoch, dank eines grandiosen ersten Platzes in einem 10er Sit 'n Go Turnier.
Ist natürlich nicht wirklich toll, aber für die Verhältnisse in denen ich mich bewege ist es fantastisch. Das Erfolgserlebnis habe ich gebraucht.
Im Heads-Up (1 gegen 1) bei besagtem Turnier war ich eher der Underdog, hatte 5000 Chips gegen 10.000 Chips. Doch die letzten 3 Hände retteten mich. Erst bekam ich KK, holte aber leider nicht viel damit, dann hab ich den Small-Blind gefoldet und mein Gegner zeigt mir AA, Glück gehabt. Ich hatte mich inzwischen hochgearbeitet und war nun Chipleader und bekam KK, mein Gegner geht All-In, ich calle, er hält AQo. Ich gewann. Toll, nicht?
Quintessenz des ganzen: Ich hab 5$ gewonnen (Reingewinn 3,80$), eine riiiiiiiiiiesen Sache (haha), wo vor 2 Wochen mein größter Pot in einem Cash-Game noch bei 47$ lag....tja....aber man muss erst kriechen, bevor man läuft.

Deswegen werde ich nun mich an einen Tisch setzen und meine Bankroll aufstocken.

In dem Sinne: Shuffle up and deal!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hmm is anyone else having problems with the pictures on this blog loading?
I'm trying to determine if its a problem on my end or if it's the blog.
Any feedback would be greatly appreciated.

Feel free to surf to my web site ... Cash for settlement

Anonym hat gesagt…

My brother suggested I might likе thіs blog.
He was totally right. This post truly made my daу.
You сan not imagine simply how muсh time I had spent fοr thіs infο!
Thаnks!

my site: cash for cars reviews